Weihnachtlicher Abend am Max-Planck-Gymnasium

Mit einem feierlichen Trompetenquartett eröffnete am vergangenen Mittwoch das Max-Planck-Gymnasium seinen „Weihnachtlichen Abend“. Vor einer bis zum letzten Platz gefüllten Murkenbach-Aula ertönte anschließend das „Jingle Bells“ der jungen Bläserklasse, die gerade erst seit den Herbstferien das Zusammenspiel auf ihren Instrumenten übt. Großen Applaus erhielten die Gesangsklassen 5d und 6e, die voller Freude „Tiny little babys“ und „Santa Claus“ sangen. Saskia Schmidt und Vidusa Thamaraiselvam, die beiden neuen Schülersprecherinnen des MPGs, moderierten als Schneeflocken gekleidet das abwechslungsreiche Konzertprogramm und luden die Besucher anschließend zum bunten Weihnachtsmarkt ins Foyer der Schule ein. Der herrliche Duft von Punsch, Crêpes und Weihnachtsgebäck lockte tatsächlich so viele Gäste ins Foyer, dass an den über zwanzig Verkaufsständen bald ein dichtes Gedränge herrschte. Selbstgebastelte Weihnachtskugeln, Wundertüten oder kunstvoll gefaltete Weihnachtsbäume wurden hier ebenso verkauft wie weihnachtliche Cake Pops, Waffeln oder fair gehandelte Schokoladen.
Dass gegen Ende des Abends die ersten Schneeflocken vom Himmeln fielen, ließ die jüngeren Schüler übermütig auf den Schulhof stürzen und passte ganz perfekt zur Stimmung dieses gelungenen vorweihnachtlichen Abends am Max-Planck-Gymnasium.

Artikel in der Kreiszeitung Böblinger Bote