Stimmungsvoller Weihnachtlicher Abend am MPG mit vielen Besuchern und Helfern

Rede des Schulleiters Martin Rausch

 

Am Mittwoch, den 11.12.2019 fand der alljährliche Weihnachtliche Abend am Max-Planck-Gymnasium in Böblingen um 17:00 Uhr statt.

Eingeleitet wurde dieser durch eine Rede des Schulleiters und der Schülersprecher in der Aula. Danach wurden verschiedene, stimmungsvolle Lieder vorgesungen, wie zum Beispiel „Jingle Bells“ von der Bläserklasse, ein Weihnachtsrap der Jahrgangsstufe 1 (J1) und sogar „Oh Tannenbaum“ auf Latein. Eine Gesangspädagogin unterstützte die Schüler bei dem Lied „Santa Claus“ und sorgte für eine besonders fröhliche Atmosphäre.

Im Schulhaus selbst waren verschiedene Weihnachtsstände aufgebaut, in denen die unterschiedlichsten Sachen angeboten wurden. Es gab viele schön dekorierte Stände, über die sich die Schüler schon mehrere Wochen davor Gedanken gemacht hatten und sich viel Mühe bei der Gestaltung gegeben haben. In diesen wurde Herzhaftes oder Süßes verkauft, das sehr begehrt war und mit viel Genuss verzehrt wurde. Es gab zum Beispiel französische oder schottische Spezialitäten, die mit viel Liebe und Mühe zubereitet wurden und jedem sehr gut geschmeckt haben. Da das Max-Planck-Gymnasium seit dem Schuljahr 2015/16 offiziell eine Fair Trade Schule ist, wurden ebenfalls fair gehandelte Produkte verkauft, die sehr gut bei den Besuchern ankamen.

Auch der gute Zweck kam nicht zu kurz: Es wurden Frühlingsrollen und Tapioka Milch verkauft, dessen Erlös für die Stiftung „Kinder brauchen Frieden“ gespendet und für den Schullandheimaufenthalt der Siebtklässler gesammelt wurde. Selbstgebasteltes wie zum Beispiel weihnachtlich dekorierte Karten oder Tannenbäume und schön verzierte Weihnachtskugeln wurden ebenfalls verkauft.

Wie jedes Jahr war der Weihnachtliche Abend ein voller Erfolg mit vielen Besuchern und Helfern, der für eine besinnliche, vorweihnachtliche Stimmung gesorgt hat und an den alle Besucher eine schöne Erinnerung behalten werden.

Der Zeitungsartikel wurde von Sabrina Krasenbrink (Klasse 9c) verfasst.