Frankreichaustausch am Max-Planck-Gymnasium Böblingen

Im März diesen Jahres fand erneut der Frankreichaustausch der Klassenstufe acht des Max-Planck-Gymnasiums (MPG) Böblingen statt. Für den Austausch konnte erstmals das Collège du Bois des Dames in Saint Germain du Bois, einem Ort in der Bourgogne-Franche-Comté, gewonnen werden. Die deutschen Schüler des MPGs fuhren bereits im Frühjahr für die Zeit vom 18.03.2019 bis 25.03.2019 nach Frankreich. Beiihrer Ankunft in Saint Germain du Bois hatten dabei nicht wenige Schüler ein mulmiges Gefühl, da sie dort zum ersten Mal ihre französischen Austauschschüler und Gastfamilien persönlich kennen lernten. In den nachfolgenden Tagen in Frankreich erkundeten die Schüler die Stadt Beaune und besichtigten auch die Fallot Moutarderie, die berühmte Senfmanufaktur mit angeschlossenem Ladengeschäft und das Hospiz. Auf dem weiteren Programm stand ein Besuch der Stadt Chalon sur Saône mit Stadtführung sowie die Erprobung der eigenen Schwindelfreiheit in einem Kletterpark. Da aber auch die persönlichen Kontakte und das Kennenlernen der französischen Lebensart nicht zu kurz kommen sollten, war das folgende Wochenende für die Gastfamilien und deren individuellen Planungen reserviert. Der Gegenbesuch der französischen Schüler in Böblingen fand dann vom 20.05.2019 bis 27.05.2019 statt. Seitens des MPGs wurde für diese Zeit ein interessantes Programm zusammengestellt. Dabei durften ein Besuch des Stuttgarter Fernsehturms, des Stadtpalais sowie des Daimler-Benz-Museums und der Wilhelma nicht fehlen. Außerdem fand ein deutsch-französischer Abend mit Schülern und Eltern statt. Insgesamt fanden die Achtklässler den Austausch sehr gelungen, da die Gastfamilien sehr nett waren und die Lebensweise in unserem Nachbarland doch die eine oder andere interessante Überraschung bereithielt. Für die Organisation dieser schönen Erfahrung möchten sich zudem alle Schülerinnen und Schüler ganz herzlich bei Frau Ostertag und Madame Quarteaux bedanken!

Der Zeitungsartikel wurde von Maja Löhnert und Annabell Volz (Klasse 9a) verfasst.