Gruß aus den USA an die Heimatstadt Böblingen

Bild von der Mesa des Native American Village Acoma

Die Schülerinnen und Schüler des Max-Planck-Gymnasiums grüßen herzlich aus Tulsa, Oklahoma, USA. Wir sind hier gerade auf einem Schüleraustausch und möchten auf diesem Weg unsere Heimatstadt Böblingen grüßen.

Das Austauschprogramm mit der Booker T. Washington High School in Tulsa existiert seit mehr als 30 Jahren und wird zusätzlich durch einen weiteren USA-Austausch mit Holland, Michigan ergänzt.  Insgesamt dauert die Begegnung 3-3,5 Wochen, wobei am Anfang eine einwöchige Studienreise durch New Mexiko zum Kennenlernen des Landes stattfindet und anschließend der Schul- und Familienalltag in Gastfamilien erlebt wird.

Die Booker T. Washington High School ist eine der Eliteschulen in Tulsa, an der unter anderem auch Deutsch gelernt wird. In einem speziellen IB-Studiengang können die Schülerinnen und Schüler der Austauschschule ECTS-Credits für das College oder die Universität sammeln und sich u.a. im Bereich Deutsch spezialisieren. Daher stellt die Austauschbegegnung zwischen den Zehntklässlern des Max-Planck-Gymnasiums und den Jahrgängen 9-12 der Booker T. Washington High School eine wichtige sprachliche und interkulturelle Erfahrung für beide Seiten dar.

Zurück in Böblingen, werden die Erfahrungen sowohl in den Englischunterricht einfließen, als auch vielfältige Gesprächsanlässe für kulturelle Unterschiede entstehen. Außerdem werden die Erfahrungen in persönlichen Blogs verarbeitet und somit wird die Erinnerung an den Austausch lange lebendig bleiben.