Startseite
Navigation
Inhalt
Kontakt
Sitemap
Suche



Fair Trade

Wie sind eine Fairtrade-School


Hier geht es zu unserem Fairtrade-Blog!


Seit dem Schuljahr 2015/16 ist das MPG ganz offiziell eine Fairtrade-School. Diese Auszeichnung von „Fairtrade Deutschland“ erhalten Schulen, die sich in besonderem Maße für den fairen Handel engagieren und 5 Kriterien erfüllen:

1. Ein Schulteam koordiniert die Veranstaltungen an der Schule - Das Schulteam “FairPlanck“ trifft sich regelmäßig donnerstags in der Mittagspause in Raum 222.

2. Ein Fairtrade-Kompass gibt die Richtung vor - Wir organisieren z.B. ein faires Fußballturnier und repräsentieren Fairtrade bei Schulveranstaltungen.

3. Faire Produkte werden verkauft und verzehrt - Bei nahezu jeder Schulveranstaltung gibt es einen Fairtrade-Verkauf und zusätzlich organisieren wir Pausenverkäufe. Auch die Lehrkräfte trinken fair-gehandelten Kaffee.

4. Fairtrade wird im Unterricht behandelt - In sehr vielen Fächern spielt der Fairtrade-Gedanke bei uns eine Rolle, z.B. in Gemeinschaftskunde, Geographie, Biologie, Deutsch und Religion.

5. Wir werden mindestens eine Schulaktion pro Schuljahr zum Thema „Fairtrade“ durchführen - Im letzten Jahr organisierten die 8. Klassen eine faire Woche mit vielen Aktivitäten wie z.B. Pausenverkäufe.

Natürlich geben wir uns nicht nur mit diesen Kriterien zufrieden: Um das Programm auszubauen, gibt es am MPG eine Projektstunde Fairtrade in Klasse 8 und eine Fairtrade-AG. Rückenwind gibt uns auch die Steuerungsgruppe der Fairtrade-Town Böblingen.

Aktuelle Informationen zu allen unseren Aktivitäten gibt es im Fairtrade-Schools-Blog.

Auf die Auszeichnung als Fairtrade-School sind wir sehr stolz und natürlich wollen wir es nicht dabei belassen. Jede/r in der Schule kann mithelfen, fairtrade voranzutreiben - egal ob Klasse 5 oder in der Jahrgangsstufe - egal ob Schüler/in, Eltern oder Lehrkraft. Einfach vorbei kommen!


Mit fairem Handel die Welt „fair-ändern“ - Die Projektstunde „fairer Handel“ am MPG

In wenigen Jahren werden 10 Milliarden Menschen auf unserer Erde leben und das Thema „nachhaltig leben“ geht uns mittlerweile alle an. Weil fairer Handel zur Sicherung der Ernährungsgrundlage beitragen kann, indem kleine und mittelständische Erzeuger gefördert werden, wird am MPG fairer Handel quasi als Schulfach angeboten. Doch hierbei handelt es sich nicht um herkömmlichen Unterricht, sondern um eine fächerübergreifende Projektstunde in Geographie und Gemeinschaftskunde in Klasse 8.
Im Projektunterricht setzen sich die Schülerinnen und Schüler unter einem vorgegebenen Thema eigene Ziele, die sie sich dann im Unterricht erarbeiten müssen. Die Lehrkraft fungiert quasi als Auftraggeber/in bzw. Kunde/in. Es gilt dabei, die Wünsche des Auftraggebers zu erfüllen, ressourcenschonend zu arbeiten und mit Kreativität einen Mehrwert zu erzielen. Schwierigkeiten müssen durch Teamarbeit überbrückt werden. Am Ende steht die Präsentation des eigenen Produkts, welches nun von der Schulgemeinschaft bewertet wird.
So entstand im Rahmen dieser Projektstunde zum Beispiel eine App, welche den Weg zu Läden mit fairen Angeboten in Böblingen lotst, eine Plakatwerbeserie, ein Fairtrade-Quiz und ein erster Versuch eines Fairtrade-Schullogos. Auf neue Projekte sind wir sehr gespannt!


Die Fairtrade-AG und das Schulteam „FairPlanck“

Jeden Dienstag in der Mittagspause treffen sich in Zimmer 222 engagierte Schülerinnen und Schüler, um den fairen Handel an unserer Schule noch stärker zu verankern. Immer am letzten Dienstag im Monat kommen Elternvertreter/innen und weitere Lehrkräfte dazu. Alle zusammen bilden das Schulteam „FairPlanck“. In diesem Schulteam werden die Grundsteine für die weitere Arbeit gelegt, Projekte beschlossen und diskutiert.
Die Arbeitsgemeinschaft setzt diese Vorgaben dann um. Sie ist für alle Altersgruppen geeignet, denn wir suchen Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Stärken. Wir brauchen fleißige Bastler/innen, Texteschreiber/innen, Fotografen/innen, Künstler/innen, IT-Profis und kluge Köpfe.
Immer wenn wir neue Mitglieder haben, werden diese von uns geschult. So waren wir schon auf Exkursion im Weltladen oder die „alten Hasen“ übernahmen einen Infovortrag. Für die Mitarbeit in unserem Team zählt also nicht, was man alles schon weiß, sondern viel mehr die Motivation, sich z.B. gegen Kinderarbeit in armen Ländern oder für die Lebensbedingungen der dort lebenden Bauern einzusetzen.


Unsere Fairtrade-School kann sich messen lassen

Erst im Sommer 2015 wurde unsere Schule als „Fairtrade-School“ zertifiziert. Dafür gibt es klare Maßstäbe. Doch auch sonst kann sich unsere Schule messen lassen. Im letzten Jahr nahm die Klasse 10d mit der Deutschlehrerin Frau Maier am Wettbewerb „Fair is School“ der Stadt Aidlingen teil. Ihr Mangoverkaufsprojekt bekam viel Anerkennung und die Schülerinnen und Schüler erhielten einen großen Korb mit fair gehandelten und regionalen Produkten.
Auch in Zukunft werden wir an Wettbewerben teilnehmen, denn so kommen wir in den Austausch mit anderen Schulen, die sich ebenfalls für den fairen Handel engagieren.
Lesen Sie mehr über die Teilnahme am Wettbewerb „Fair is School“ im Amtsblatt Böblingen Nr. 12 vom 20.03.2015, S. 20.

zurück