Startseite
Navigation
Inhalt
Kontakt
Sitemap
Suche



Weihnachtlicher Abend am 13.12.2017

   Ansprache des Schulleiters Martin Rausch


Das MPG feiert Weihnachten

Zeitung in der Schule: Der weihnachtliche Abend des MPG

Von Leonhard Meyer zu Bexten und Adrián Körtge, Klasse 9c, Max-Planck-Gymnasium

Am Mittwoch, den 13.12. fand im Max-Planck-Gymnasium der alljährliche weihnachtliche Abend statt. Präsentiert wurden verschiedene weihnachtliche Verkaufsstände im Foyer des MPG. Anschließend gab es eine Vorführung in der Aula am Murkenbach, bei der weihnachtliche Musikstücke und ein kurzes Theaterstück aufgeführt wurden.

Am Abend des 13.12. um 17:00 Uhr zog es begeisterte Eltern, Großeltern, Schüler und ganze Familien in das Max-Planck-Gymnasium, wo sie im Eingangsbereich viele weihnachtlich und bunt dekorierte Verkaufsstände, die verschiedenes weihnachtliches Essen und auch Bilder und andere Dekoration verkauften. Außerdem gab es eine Tombola, bei der Preise verlost wurden. Da das MPG eine Fairtrade-School ist, wurden natürlich auch Fairtrade-Produkte von Süßigkeiten über die neuen Solar-Leuchten aus Kapstadt angeboten, die einen fairen Lohn für die Erzeuger ermöglichen. Kurz vor 18 Uhr strömten dann die ersten Leute zur gegenüberliegenden Aula am Murkenbach.
Hier begrüßte der Schulleiter Herr Rausch die Eltern, Großeltern, Schüler und Lehrer und forderte sie auf, ihren Nebensitzer im Publikum anzulächeln, ihm die Hand zu reichen und Frohe Weihnachten zu wünschen. Das brach das Eis und die Zuschauer fühlten sich ein Stück dem weihnachtlichen Gedanken näher. In der Aula erwartete sie ein buntes gefülltes Programm mit musikalischen Einlagen der Bläserklasse 5 und 6, der Unterstufen-Flötengruppe, des Unterstufenchors, der Big Band und des Oberstufenchors, der auch „jazzige“ Variationen von Weihnachtsliedern darbot. Außerdem wurde ein weihnachtlicher Sketch der Unterstufen-Theater-AG aufgeführt. Durch das Programm wurde von anmutig verkleideten Engeln geführt, die immer einen neuen Brief vom Tannenbaum holten und damit den nächsten Programmpunkt ansagten. Dieses vielseitige Programm wurde innerhalb einer Stunde aufgeführt. Die gesamte Aufführung stand unter der Leitung der Musiklehrer Matthias Rudolph und Alona Negrich sowie weiterer Kollegen.
Der Schulleiter Martin Rausch äußerte sich beeindruckt über den Abend. Ihn freue es, dass so viele Eltern und Schülern gekommen sind, einige mussten in der Aula sogar stehen, um sich die Darbietungen ihrer talentierten Sprösslinge anzusehen. Er sagte, man müsse diese „Tradition“ unbedingt weiterführen, da es klassenübergreifend das Schulklima stärkt und jung bis alt dabei mitwirkten. Außerdem fand er, dass der Weihnachtmarkt im Foyer die Vorführung gelungen umrahmte. Zusammenfassend kann man sagen, dass es für alle ein gelungener Abend war.










 


Veröffentlicht am:
12:56:34 14.12.2017 von sz

Letzte Aktualisierung
11:04:47 18.12.2017